Merkur – der große Novoline Konkurrent

Merkur gilt in der DACH-Region als der größte Konkurrent von Novomatic. In den Spielhallen dieser Region tummeln sich häufig zwei unterschiedliche Lager: Die einen finden die Slots mit der berühmten Merkur-Sonne am Besten, die anderen sind Fans der Novoline Slots. Tatsächlich ist Novomatic international durch Slots wie Book of Ra etwas bekannter, in Deutschland liefern sich die beiden Unternehmen jedoch ein hartes Duell um den Titel des beliebtesten Glücksspielanbieter.

Hinter Merkur steckt die Gauselmann-Gruppe

Die meisten Glücksspielfans sprechen einfach von „Merkur“, tatsächlich steckt dahinter jedoch die Gauselmann-Gruppe. Es handelt sich dabei um eine international agierende Unternehmensgruppe, die schon 1957 von Paul Gauselmann gegründet und auch immer noch geleitet wird. Im Gegensatz zu der österreichischen Novomatic-Gruppe ist die Gauselmann Gruppe im deutschen Espelkamp beheimatet.

Das Unternehmen zählt zu den größeren Glücksspielanbietern. Im Jahr 2016 konnte die Gauselmann-Gruppe einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro erzielen und liegt somit über dem von Novomatic. Mit rund 10.438 Mitarbeitern beschäftigt der Konzern jedoch weniger als halb so viele Mitarbeiter.

Bei einem solche hohen Umsatz ist es nicht überraschend, dass die Gauselmann-Gruppe zahlreiche Unternehmen bündelt, die im Glücksspielbereich oft führend in der Region sind. In Deutschland ist vor allem die CASINO MERKUR-Spielothek bekannt, da diese die Spielstätten in Deutschland betreibt. Darüber hinaus investiert das Unternehmen allerdings auch in Sportwetten und Spielbanken.

Seit 2016 wird der Konzern als Familienstiftung geführt. Damit soll verhindert werden, dass das Unternehmen durch Teilverkäufe durch einen der Mitbesitzer zersplittert werden kann und die Gauselmann-Gruppe fortbesteht. Seine Anfänge hat der Konzern in der nebenberuflichen Tätigkeit von Paul Gauselmann, der als selbstständiger Automatenaufsteller seit 1957 tätig war und sich damit 1964 selbstständig machte. Ursprünglich widmete er allerdings hauptsächlich Musikautomaten seine Aufmerksamkeit. Erst 1974 wurde die erste Spielothek eröffnet und somit der Grundstein zu einer der größten nationalen Spielstättenketten gelegt, der schon zehn Jahre später auch international vertreten war.

Merkur online spielen

Merkur bietet inzwischen natürlich auch die Möglichkeit, die beliebten Slots online zu spielen. Umgesetzt werden die Slots durch die edict egaming GmbH. Sie ist der weltweit exklusive Anbieter für die Online Slots von Merkur und setzt die Spiele, die die aus der Spielothek schon bekannt sind, für das Internet um. Auch das mobile Gambling hat der Software-Hersteller im Blick und achtet darauf, dass die entstehenden Spiele hochwertig und modern umgesetzt werden.

Bekanntestes Merkmal der Merkur-Slots ist wohl die typische Risikoleiter. Spieler können hier ihren Gewinn riskieren und schrittweise eine Risikoleiter auf- oder absteigen und so ihren Gewinn vervielfachen oder verspielen.

Derzeit bietet der Software-Entwickler lediglich die Umsetzung der Merkur-Spielautomaten, Tischspiele und einige Skillgames an. Reine Merkur-Casinos sind somit beispielsweise nicht in der Lage, Live Casino oder Ähnliches anzubieten. Dafür bieten sie jedoch attraktive Slots mit hohem Spielspaß und auch mobile Games werden immer vielseitiger und professioneller.

Merkur – der große Novoline Konkurrent
3 (60%) 1 Stimme[n]